Wer profitiert vom Multi Level Marketing?

Nicht nur Professor Zacharias betreibt Studien zum MLM, auch Dr. Jon M. Taylor, der Präsident des Consumer Awareness Institute und Direktor von Pyramid Scheme Alert studiert mittels Umfragen das Multi Level Marketing.

Während Herr Zacharias über ein für jedermann zugängliches, anonymes Online-Formular die MLM-Händler u. a. nach ihren Einkommen befragte (von den etwa 500.000 deutschen MLMern antworteten “über 2.000”, die “repräsentative” ‘Studie Network Marketing in Deutschland 2004’ verschweigt die exakte Teilnehmerzahl und bezeichnet diese Beteiligung als “überwältigend!”), interviewte Herr Taylor genau jene, die die Einkommen der MLMer von Berufs wegen detailliert kennen: 200 Wirtschafts- und Steuerprüfer der Staaten Utah und Idaho, echte Heimstätten des MLM. In Utah, dem US-Bundesstaat mit der höchsten Konzentration von MLM-Unternehmen, wurden zudem Haushaltsbefragungen durchgeführt.

Dr. Jon M. Taylor erlaubte uns freundlicherweise, eine Zusammenfassung seiner unter http://www.mlm-thetruth.com/tax_study.htm veröffentlichen Studie zu publizieren.

Zusammenfassung der Studie von Dr. Jon M. Taylor
Sind MLM-Unternehmen (Multi-Level-Marketing- oder Netzwerk-Marketing-Unternehmen) seriös? Oder sind es etwa verkleidete Pyramidensysteme, die einige wenige an der Spitze der Pyramide reich machen – auf Kosten vieler unwissender Opfer in der Downline? Wenn letzteres zutrifft, dann wurden Verbraucher, Presse, Verbraucherschutzvereinigungen und Investoren (bei börsennotierten Unternehmen) mit dem Gewinn gesetzlicher und moralischer Akzeptanz übertölpelt, wenn diese in Wahrheit gar nicht gerechtfertigt ist.
Wer überhaupt verdient Geld mit Amway/Quixtar, Nu Skin, Usana und den unzähligen anderen MLM-Programmen? Bis vor kurzem gab es nur wenige zuverlässige Zahlen als Beleg für Behauptungen, Pro oder Contra. Frühere Versuche, MLM-Unternehmen zur Veröffentlichung stichhaltiger Zahlen zu bewegen, stießen auf wenig Gegenliebe [1], während veröffentlichte Daten oft irreführend waren [2]. Es gibt jedoch eine Gruppe von Experten, die genau wissen, wer aktuell Gewinne erzielt: die Wirtschafts-, Buch- und Steuerprüfer.
In einer Telefonaktion befragten wir mehr als 200 Steuerprüfer in Idaho und in Utah, einer Hochburg des MLM. Wir führten auch Befragungen in zufällig ausgewählten Haushalten im Bezirk Utah durch, der die dichteste Ansiedlung von MLM-Unternehmen im Land aufweist. Die Ergebnisse führten zur nachfolgenden Zusammenfassung:
• Direktverkäufe an Kunden durch MLM-“Händler” (in Anführungszeichen, weil diese primär Käufer und nicht Händler sind) sind äußerst selten, sogar in Utah. Fast alle MLM-Unternehmen sind, entgegen ihrer Behauptungen, keine Direktverkaufs-Unternehmen. Stattdessen erfolgen die meisten Verkäufe an Rekruten, die im Glauben gelassen werden, dass MLM eine “Geschäftsmöglichkeit” sei und dass sie sich durch aggressive Rekrutierung und einen kontinuierlichen Produktverkauf für steigende Provisions-Level qualifizieren werden.

• Die Rekrutierung erfolgt überwiegend außerhalb des Staates Utah, wohl weil durch die Marktsättigung in Utah de facto ein Einstieg in das MLM abgelehnt wird. Deshalb gehen die MLM-Werber in andere Staaten und ziehen von einem Land in das nächste, um das System am laufen zu halten.

• Die von den Unternehmen an die “Händler” gezahlten Provisionen reichen nicht aus, deren Ausgaben zu decken, so dass – bis auf wenige Ausnahmen ganz oben in der Hierarchie – fast alle Geld verlieren. Basierend auf einer umfangreichen Analyse öffentlich verfügbarer Dokumente verlieren ca. 99,9 Prozent aller Teilnehmer unterhalb der Pyramidenspitze Geld. Dicke Provisions-Schecks erhalten nur die Leute an der Spitze der Pyramide, von denen viele in Utah leben.

• In Staaten, in denen keine MLM-Unternehmen angesiedelt sind, gaben die Teilnehmer an MLM-Programmen gegenüber den Wirtschafts- und Steuerprüfern keine signifikanten Gewinne an, deswegen sehen viele Prüfer MLM auch als Betrug an, schließlich erzielt in jeder seriösen Branche ein angemessener Prozentsatz der Beteiligten einen Gewinn.

• Interessenten wird beigebracht, dass sie ein beträchtliches Einkommen erzielen können und dass sie durch die Investition in dieses Programm des kontinuierlichen Produktverkaufs “zeitliche Unabhängigkeit” gewinnen werden.

• Die Kombination von Nahrungsergänzungen mit MLM als Marketingsystem verdoppelt die Möglichkeiten, Verbraucher zu betrügen. Verbraucher werden (zumindest in Utah) durch die Strafverfolgung nicht ausreichend vor “rekrutierenden MLM-Unternehmen” geschützt und sind deshalb anfällig für eine Ausbeutung beim Verkauf von Nahrungsergänzungen, auch wegen der Liberalisierung der Gesetzgebung.

• MLM-Unternehmen, die an der Börse gehandelt werden, stellen, wenn sie behaupten, direkt an Endkunden zu verkaufen, ihr Kerngeschäft irreführend dar: tatsächlich verkaufen sie überwiegend an “Händler” – unter Vortäuschung einer profitablen “Geschäftsmöglichkeit”.

In den Bezirken, in denen überhaupt Einnahmen erzielt wurden, war die Erfolgsrate für MLMer derart miserabel, dass im Vergleich dazu die Chance, am Roulett-Tisch in Las Vegas Gewinne zu erzielen, als sichere Bank erscheint. Selbst bei eindeutig illegalen Pyramidensystemen ohne Produktverkauf ist die Erfolgschance höher!
Schauen Sie hier: “WAS IST DAS GRÖSSERE ÜBEL?”

Gewinnchance in % Verlustchance in %
Durchschnittliche Chance, bei einem eindeutig illegalen Pyramidensystem ohne Produkte Gewinne zu erzielen 9,60 90,40
Chance auf einen Roulett-Gewinn bei Einsatz auf eine ganze Zahl in Las Vegas 2,86 97,14
Durchschnittliche Chance bei den 6 MLM-Unternehmen Geld zu verdienen, für die Daten zur Verfügung standen 0,05 99,95

Tabelle: Versteuerte MLM-Einnahmen in 4 Landkreisen in Utah
Location and group of tax preparers No. of tax preparers Aggregate total tax returns in 2002 Approx. no. of clients in MLM in 2002 (@ 6%) 5 No. of tax returns which showed a profit in MLM Rate of success (@ 6 %)
Counties with NO MLM HEAD-QUARTERS (all tax preparers)
Tooele County (western Utah) 16 7,500 450 0 0.00
Uintah County (eastern Utah)
13 5,100 306 0 0.00
Grand County (southeast Utah) 4 1,800 108 0 0.00
TOTALS – 3 counties without any MLM company headquarters 33 14,400 864 0 0.00
or 0%

UTAH COUNTY – county with highest concentration of MLM companies in the country
Reported by Utah County CPA’s with whom most TOPP’s6 in Utah County file their taxes 33 15,200 912 38 0.0417
or 4%
Reported by (non-CPA)tax
preparers in Utah County
33 19,300 1,158 5 0.0043
or 0.4%
TOTAL – Utah County (includes both CPA’s and non-CPA’s) 66 34,500 2,070 43 0.0208
or 2.1%

1. “Network Marketing Payout Distribution Study,” Consumer Awareness Institute, 1999. Available from the author.
2. “Report of Violations of the FTC Order for Nu Skin to Stop Misrepresenting Earnings of Distributors,” filed with the FTC, Jan. 2003.

weitere Details zur Studie von Jon M. Taylor finden Sie unter
http://www.mlm-thetruth.com/tax_study.htm
weitere Informationen zu den Verdienst- und Wachstumsmöglichkeiten im MLM finden Sie hier:
http://www.mlm-beobachter.de/umsatz/umsatz_mlm.htm
http://www.mlm-beobachter.de/mlm/mlmwachstum.htm